Document Type:
Collective work
Author/editor:
Bearbeitet von Jürgen Eschmann, Albert de Lange und Renate Buchenauer
 
Standard: [Eschmann, Jürgen] [Buchenauer, Renate] [Lange, Albert de ] [Rivoira, Matteo] [Tron, Daniele E.] [Rosso, Davide] [Barolin, Tatiana] [Heinz, Matthias ] [Falz, Daniela]
Title:
Das waldensische Patois : Sein Erbe in Baden-Württemberg, seine Bewahrung und Weiterentwicklung im Piemont. Bericht der Fachtagung am 15. September 2018 in Wiernsheim-Serres
Series:
Vereinsschriften
Volume:
3
Date of Publication:
2019
Place of Publication:
Neu-Isenburg

Standard : [Neu-Isenburg]

Publisher/Printer name:
Im Eigenverlag des Hugenotten- und Waldenserpfads e.V.

Standard: [Hugenotten- und Waldenserpfad e.V.]

Pages:
94 p.
Number of illustrations:
18
Subjects:
French language - Waldensian Valleys - 1500-2100
Gille, Anna (1862-1930) - Occitan Poetry
Occitan dialects - Waldensian places - Württemberg
Occitan Dialects - Waldensian Valleys - 1400-2100

Table of contents:

Herbert Hunkel, Vorwort, 6

Jürgen Eschmann, Einleitung, 7-14 
Matteo Rivoira und Daniele Tron, Das Französische im sprachlichen Repertoire der Waldenser in den Alpen, 15-29 [traduzione di: Il francese nel repertorio linguistico dei valdesi alpini
Davide Rosso, Die okzitanische Sprache in den Waldensertälern von der mittelalterlichen „Waldensersprache“ bis zur okzitanische Bewegung in den Cottischen Alpen in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, 31-42
Tatiana Barolin, Die okzitanische Sprache in den Waldensertälern von den 1940er Jahren bis heute, 43-48
Matthias Heinz, Patois und Französisch vor dem Sprachwechsel: metasprachliche Zeugnisse zur historischen Soziolinguistik württembergischer Waldensergemeinschaften, 49-64
Daniela Falz, Das Patois-Gedicht der Anna Gille aus Serres von 1902 und dessen deutsche Version – eine vergleichende Interpretation, 65-91